STEP UP Blog

07.03.2019 15:36

Und nur noch schnell bezahlen…

Der Klassiker: Es ist Donnerstagabend. Für morgen haben wir Gäste zu uns nach Hause eingeladen, aber die neue Esszimmerlampe hängt noch nicht. Also schnell in den Baumarkt, um Dübel und passende Schrauben zu kaufen. Beim Betreten des Markts fällt uns auf, wie ordentlich und sauber er ist. Ein Mitarbeiter bemerkt unseren suchenden Blick, kommt auf uns zu und zeigt die gesuchte Ware. Er berät uns freundlich hinsichtlich der richtigen Produkte für unsere Altbau-Zimmerdecke und bleibt dabei stets aufmerksam. Dieser Baumarktbesuch scheint perfekt - bis wir uns in Richtung Kassenbereich bewegen und von einer Situation erwartet werden, die unser bis dato wunderbares Einkaufserlebnis ins Gegenteil verkehrt: überfüllte Kassen, an denen schlecht gelaunte Kassierer sitzen.

 Womit wir beim Thema wären. In dem heutigen Artikel geht es um den abschließenden Kassiervorgang. Bei diesem Vorgang befindet sich der Kunde auf der letzten Etappe seiner „Einkaufsreise“ durch den Baumarkt, womit sich dem Unternehmen die letzte Gelegenheit bietet, abschließend noch einen guten Eindruck zu hinterlassen. Unsere professionellen Tester haben auch dieses Mal einen Testkauf getätigt, um den Erstkontakt an der Kasse, die Kassierkompetenz und das Auftreten des Mitarbeiters insgesamt zu bewerten.

 

Im Auftrag des baumarktmanager testen wir, die STEP UP AG, seit Juli 2017 regelmäßig große Baumarktketten jeweils auf ein bestimmtes Kriterium. In den bisherigen Tests wurden Erscheinungsbild, Warenpräsentation, Verkaufsgespräch, gastronomisches Angebot und der Reklamationsvorgang unter vorgegebenen Qualitätsmerkmalen unter die Lupe genommen. Dies geschieht mittlerweile in der zweiten Runde, so dass direkte Vergleiche mit den Ergebnissen des Vorjahres gezogen werden können. Heute steht der Kassiervorgang im Fokus.

Lesen Sie den ganzen Artikel in unserer PDF Ausgabe.

Zurück

Wir verwenden Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Mehr Informationen
OK!